• Matratze reinigen

    Matratzenpflege

    Flecken jeglicher Art auf Matratzen führen oft zu Verzweiflung, wenn es zur Reinigung kommt. Grundsätzlich sollten die Pflegehinweise der Hersteller beachtet werden, denn wer zu starke chemische Mittel nutzt, oder beim Reinigen zu stark am Material reibt, geht das Risiko ein, den Bezug oder gar den Kern anzugreifen.

    Getränkeflecken

    Rotweinflecken lassen sich, solange sie noch frisch sind, in vielen Fällen mit einfachem Mineralwasser beseitigen. Bei älteren Flecken kann es helfen, sie zunächst mit viel Salz vorzubehandeln und darauf warten, dass das Salz für sich selbst wirkt. Danach kann es mit ein wenig Wasser ausgebürstet werden.

    Kaffeeflecken ohne Milch lassen sich recht simpel mit lauwarmem Wasser behandeln.

    Bei nicht identifizierbaren Flecken kann ein Zitrusreiniger oftmals Wunder wirken. Nach einer kurzen Einwirkzeit anschließend einfach abtupfen und gut trocknen lassen.

    Schimmel

    Schimmelpilze entstehen, wenn die Matratze zu feucht und nicht ausreichend gelüftet wird. Da diese Pilze nicht gerade unerheblich für die Gesundheit sind, sollten sie so schnell wie möglich entfernt werden. Die wirkungsvollste Beseitigungsmethode ist ein chlorfreier Schimmelentferner. Damit die befallenen Stellen so lange einsprühen, bis ein Film entsteht. Die Einwirkzeit beträgt ca. 30-60 Minuten. Die gelösten Rückstände lassen sich dann mit einer weichen Bürste entfernen. Nach der Behandlung muss die Matratze unbedingt getrocknet und gelüftet werden. Als Hausmittel lässt sich Backpulver gut einsetzen, auch wenn es nicht mit professionellem Reiniger vergleichbar ist.

    Blut und Urin

    Blut ist hartnäckig und lässt sich nur schwer aus einer Matratze entfernen. Bei frischen Flecken gestaltet sich die Reinigung am einfachsten. Wasser und etwas Feinwaschmittel sollten den Fleck schnell entfernen. Für bereits getrocknete Blutflecken reicht ebenfalls Wasser aus, hier aber besser, wenn das Wasser möglichst kalt ist. Auch hier kann Backpulver als Hausmittel verwendet werden. Wie zuvor ist das Trocknen lassen extrem wichtig um Schimmelbildung zu vermeiden.

    Urinflecken in der Matratze lassen sich mit weißem Essig oder Zitronensaft behandeln. Dazu werden die Flecken mit reichlich Essig oder Saft beträufelt. Nachdem diese getrocknet sind, lassen sie sich abschaben oder ausbürsten. Zusätzlich sollte noch etwas Desinfektionsmittel verwendet werden.

    Milben und Encasings

    Während Milben für Nicht-Allergiker absolut harmlos sind, sind sie für Menschen mit einer Hausstauballergie sehr gefährlich. Normalerweise gelangen die Milbenallergene aus der Matratze und Bettwäsche an die Luft. Wenn der Milbenkot sich mit der Luft mischt und von uns Menschen eingeatmet wird, kommen die Partikel mit den Schleimhäuten in Kontakt und lösen Beschwerden aus. Husten, Schnupfen, Juckreiz oder Kopfschmerzen können umgehend auftauchen.

    Am wohlsten fühlen sich die Schädlinge in einem warmen und feuchten Klima. Bis zu 1,5 Millionen Milben finden in einem Bett Platz. Klinische Tests bestätigen, dass Hausstaubmilben leider nicht dauerhaft abgetötet werden können. Es gibt jedoch Wege, um das Wachstum und die Allergenproduktion zu vermindern. Die wirksamste Methode wäre ein milbendichter Schutzbezug, ein sogenanntes Encasing, durch das die Milben von ihrem Hauptlebensraum abgekappt werden. Die Milbenallergene können somit nicht mehr durchdringen und die Milben haben keine Möglichkeit mehr, sich von den menschlichen Hautschuppen zu ernähren.

    Weiterhin kann man ein biologisches Milbenspray nutzen, welches die Milben zwar nicht abtötet, sie aber bis zu einem halben Jahr „deaktiviert“.

    Generell sollte man seine Bettwäsche regelmäßig in der Waschmaschine mit mindestens 60 Grad waschen. Menschen mit einer schweren Allergie sollten zusätzlich allergendichte Zwischenbezüge verwenden.

    Allgemeine Pflegetipps

    Bevor man das erste Mal auf seiner neuen Matratze schläft, sollte jede Matratze, unabhängig vom Hersteller, zunächst gut durchgelüftet werden, da sie produktions- und verpackungsbedingt einen chemischen Eigengeruch besitzen. Durch intensives Lüften verschwindet der Geruch nach wenigen Tagen. Auch das Schlafzimmer sollte täglich gut durchgelüftet werden, um eine zu hohe Feuchtigkeitsaufnahme, und somit Schimmel- und Milbenbildung zu verhindern. Dabei ist zu beachten, dass die Decke während des Lüftens möglichst nicht auf der Matratze liegt.

    Die meisten Matratzen haben einen abnehmbaren Bezug. Auch dieser sollte regelmäßig bei mindestens 60 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Dafür am besten die herstellereigenen Pflegetipps beachten

    Wird eine Matratze angemessen gepflegt und gelüftet, profitiert man länger von ihrer Lebensdauer und muss sich nicht mit aufwendigen Reinigungsprozessen herumschlagen.

    Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

Beliebte Beiträge

  • Der Testsieger im aktuellen Matratzentest ist die Bodyguard Anti-Kartell-Matratze von… mehr

  • 5 Tipps für einen erholsamen Schlaf Für einen geregelten Tagesablauf… mehr

Aktuelle Beiträge

  • Die MLine Slow Motion III von Matratzen Concord ist eine… mehr

  • Nicht nur wir haben es uns als Ziel gesetzt, dem… mehr

  • Beim Kauf einer sogenannten Premium Matratze erwartet der Kunde vor… mehr

  • Grundsätzlich sind Kindermatratzen ähnlich aufgebaut wie Matratzen für Erwachsene. Im… mehr

  • Hört man den Begriff „Luftmatratze“, denkt man oft zuerst an… mehr

  • Die Feiertage stehen vor der Tür und der alljährliche Übernachtungsbesuch… mehr

  • Ein Phänomen, mit dem sich die weniger Glücklichen beschäftigen müssen,… mehr

  • Sofern der Nachwuchs nicht im eigenen Bett schläft, stehen Eltern… mehr

  • Die Relevanz von qualitativ hochwertigem Material bekommt man besonders beim… mehr

  • Encasings, also Umhüllungen, sind speziell für Allergiker geeignete Matratzenbezüge, die… mehr

  • Matratzenschoner werden oft mit Matratzentoppern verwechselt. Diese dienen dem erhöhten… mehr

  • Hinter dem Begriff des Matratzentoppers versteckt sich die Matratzenauflage. Nicht… mehr

  • Schlafen Paare in einem gemeinsamen Bett, müssen sie zwischen zwei… mehr

  • Studien zufolge ist mehr als jeder zweite Deutsche zu dick,… mehr

  • Teuer = Gut? Beim Kauf einer neuen Matratze stellt man… mehr

  • Eine Matratze, auf der jedermann erholsamen Schlaf findet. Dieses Versprechen… mehr

  • Beim Kauf einer neuen Matratze sind so einige Dinge zu… mehr

  • Das Raumgewicht (RG) gilt unter anderem als Merkmal für die… mehr

  • Ist erstmal die Entscheidung gefallen, sich eine Matratze zu kaufen,… mehr

  • Während die einen nur auf festen Unterlagen schlafen können, bevorzugen… mehr

  • Zu den verschiedenen Schlafwünschen zählen nicht nur der Härtegrad und… mehr

  •   So wie die Matratze sollte auch das Kissen ideal… mehr

  • Merkmale Die Orthomatic First Class KS wird von der Firma… mehr

  • Als Eigenmodell des Matratzendiscounters Matratzen Concord befindet sich die Vitalis… mehr

  • 5 Tipps für einen erholsamen Schlaf Für einen geregelten Tagesablauf… mehr

  • Matratzenpflege Flecken jeglicher Art auf Matratzen führen oft zu Verzweiflung,… mehr

  • Immer mehr Menschen klagen über Bandscheibenbeschwerden und Rückenschmerzen. Während viele… mehr

  • Nach Pollen ist die Hausstaubmilbe der häufigste Auslöser für allergische… mehr

  • Boxspringbett Wellness Edition Das Boxspringbett Wellness Edition soll einen optimalen… mehr

  • Das Boxspringbett Bea wird vom Hersteller Möbelfreude verkauft und ist… mehr

  • Bei der Badenia Bettcomfort Irisette Lotus handelt es sich um… mehr

  • Im Zuge der Produkterweiterung beim schwedischen Möbelriesen Ikea ging auch… mehr

  • 1950 wurde die ERICH WERKMEISTER GmbH & Co. KG gegründet,… mehr

  • Materalien und Verarbeitung Die Bio Fema Matratze von Malie enthält… mehr

  • Während die Matratze wohl die wichtigste Komponente erholsamen Schlafens darstellt,… mehr

  • Die Breckle Ergoline 7-Zonen Kaltschaummatratze hat eine Höhe von insgesamt… mehr

  • Der Testsieger im aktuellen Matratzentest ist die Bodyguard Anti-Kartell-Matratze von… mehr